Google räumt kräftig auf

Seit gestern dürfte so mancher Suchmaschinenoptimierer böse überrascht worden sein. Google wirbelt wieder mächtig in den Suchergebnissen. Unter den SEOs herrscht zurzeit große Unruhe, da das gefährliche Halbwissen dazu führt, dass keiner so richtig weiß, was Google im Schilde führt. Auch einige meiner Projekte schwanken derzeit im Reinking stark. In der SEO-Gemeinde ist unter anderem im Gespräch, das Google derzeit Linknetzwerke abstraft.

Was ist also momentan zu tun, wenn man selber einen Reinking Verlust feststellt und keine komplett weiße Weste hat, was zum Beispiel Linkkauf oder den Verkauf angeht? Aus meiner Sicht ist es ein kapitaler Fehler, nun in Panik zu verfallen und komplett jegliche Linkaktivitäten rückgängig zu machen. Das wäre so eine Art Schuldeingeständnis gegenüber Google.

Vielmehr rate ich dazu, in der derzeitigen Situation für einige Wochen Ruhe zu bewahren und die Suchergebnisse stetig zu beobachten. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob das Gerücht, das Google Linknetzwerke abstraft, tatsächlich der Wahrheit entspricht.

Meine Beobachtungen führen zu dem Schluss, dass dies lediglich eine Halbwahrheit ist. Für sinnlos zusammengestellte Netzwerke mag dies sicherlich zutreffen. Linknetzwerke, die allein der Suchmaschinenoptimierung dienen und tote Inhalte haben, die für den Besucher keinerlei Mehrwert bieten, dürften es in der Tat nun sehr schwer haben. Dagegen trifft die Bestrafung für ordentlich geführte Netzwerke mit Unique Content und tatsächlichem Besucheraufkommen, die Verlinkungen für den Besucher logisch vornehmen, also themenrelevant verlinken, nicht zu. Es bewahrheitet sich also wieder einmal der alte Spruch: Content is King!

Was sollte man nun aber tun, wenn es einen dennoch erwischt hat? Ich rate dazu, die bisherigen Verlinkungen bestehen zu lassen und zudem neue themenrelevante Verlinkungen aus den Content aufzubauen. Völlig unwichtig bei der Linkqualität ist meines Erachtens der grüne Balken. Vielmehr sollte man die Suchpositionen der linkgebenden Seiten im Auge behalten.


2 Kommentare to “Google räumt kräftig auf”

  1. Karim says:

    Lesenswerter neuer Post! Ich werde da noch mal nachhaken!

  2. selfmade says:

    ich habe dies bezüglich ein Forum eröffnet.
    Schau es dir mal an reichwerden.me

antworten