Beiträge Tagged ‘Besucherzahlen’

Die erste Homepage (Teil 2)

Friday, January 7th, 2011

Wie gesagt hatte ich damals nach der Verwirklichung meines ersten Zieles, überhaupt irgendwie eine Homepage im Netz zu haben, dann das größere Ziel, die beste Fanpage zu meinem Lieblingsverein zu erschaffen? Doch welche Kriterien zeichneten denn überhaupt die beste Fanseite aus? Das Ziel war so einfach daher gedacht, doch was meinte ich überhaupt damit? Musste es die schönste sein, also optisch? Oder eher die umfangreichste und informativste?

Um mir diese Frage zu beantworten, musste ich mir natürlich zunächst die Konkurrenz anschauen. Welche anderen Fansites meines Lieblingsvereines gibt es denn überhaupt im Netz? So machte ich mich also damals (ich glaube es war 1999) auf die Suche nach anderen Fanseiten. Ich schaute mir diese genau an, notierte mir, was mir dort gefällt und was nicht. Zudem untersuchte ich, was z. B. Standard bei allen derartigen Websites war.

Schnell arbeitete ich mich dann so tiefer in das Thema ein. Zudem überlegte ich mir, was denn z. B. bei allen anderen Fansites fehlt, was ich aber meinen Besuchern bieten könnte. Ich merkte recht schnell, dass die meisten Fansites nur die einfachsten Statistiken abhandelten, wie z. B. sportliche Erfolge seit Bestehen der Bundesliga, allgemeine Vereinsdaten und vielleicht der aktuelle Kader. Das wars dann aber meist auch schon.

So kam ich dann auch die Idee, diese Statistiken wesentlich umfangreicher darzustellen. Mit viel Liebe wurden dann z. B. auch Daten zu längst vergangenen Spielern, Spielen usw. recherchiert und präsentiert. Der Besucher hatte also einen Mehrwert durch den Besuch meiner Seite und beschränkte  sich nicht lediglich auf einen einfachen Gästebucheintrag nach dem Motto: “Tolle Seite, Grüße vom Fußball-Paul”

Ich merkte schnell, dass die Besucherzahlen anstiegen. Das motivierte natürlich ungemein. Plötzlich hatte ich nicht nur noch 5 Eigenbesuche pro Tag, sondern plötzlich 50!!! richtige andere Besucher, die auf meiner supertollen Website waren. Manch einer wird bei diesen Zahlen nun schmunzeln. Aber man ist ja halt mal klein angefangen.

Da nun echte Besucher da waren, wollte ich diese natürlich auch binden. Ich musste mir also etwas einfallen lassen, dass diese wiederkehren. So entschied ich mich, täglich aktuelle News rund um meinen Verein zu liefern. Das war anfangs sehr spannend und motivierend, da ja die Besucherzahlen weiter anstiegen, aber auch sehr mühsam und irgendwann monoton. Und das, obwohl ich ja über eine Sache berichtete, die mir Spaß bereitete.

Auch merkte ich irgendwann, dass meine Zielgruppe begrenzt ist. Da war dann plötzlich so bei 500 täglichen Besuchern Schluss. Mehr ging offenbar nicht. Mittlerweile war meine Seite Teil eines großen Sportportales mit diversen Fansites unterschiedlicher Vereine. Allein dass ich dort mitmachen durfte, war schon eine große Ehre, weil der damalige Betreiber seinen Angaben zufolge die besten Fansites vereinigen wollte. Es floss plötzlich auch das erste Geld. Ich weiß nicht mehr genau wie viel. Ich glaub, es gab irgendetwas um 50 oder 100 Mark pro Monat, wow!!! Extra für diese Einnahmen wurde auch damals ein Gewerbe beim Ordnungsamt angemeldet. Nun war ich Gewerbetreibender! Selbständiger!!!  Man, ich konnte es kaum fassen!

Doch leider wurde dieses geplante Sportportal in Deutschland ein Flop, bzw. der engliche Betreiber entschied sich, dieses Portal in Deutschland letztendlich nicht weiter zu betreiben. Das war ein großer Schock.

Also musste ich mich anders orientieren und kam auf die Idee, die letztendlich mein weiteres Leben beeinflusste…

(Fortsetzung folgt…)